Unternehmensnachfolge Portal für Unternehmer, Rechtsanwälte, Steuerberater – Hamburg, Berlin, bundesweit

Subscribe
7.07.2016

Gleitende Generationennachfolge bleitb steuerfrei (Buchwertprivilegierung)

Der Bundesfinanzhof (BFH) bleibt dabei. Die gleitende Generationennachfolge durch die teilweise Übertragung von Mitunternehmeranteilen ist weiter steuerneutral – ohne die Aufdeckung stiller Reserven – möglich. Einem entsprechenden Nichtanwendungserlass der Finanzverwaltung erteilt das Gericht damit eine klare Abfuhr.

Der BFH hatte einen Fall zu entscheiden, in dem ein Unternehmer seinen Gesellschaftsanteil an einer KG teilweise auf seinen Sohn übertrug. Sonderbetriebsvermögen in Form einer an die KG vermieteten Grundstücks behielt er zunächst zurück und übertrug es zwei Jahre danach auf eine von gegründete Grundstücksgesellschaft. Aufgrund dieser Grundstücksübertragung sah das Finanzamt rückwirkend die stillen Reserven bezüglich des KG-Anteils aufgedeckt und setzte Einkommensteuern fest.

Das sah der BFH anders. Die spätere Übertragung zruückbehaltenen Sonderbetriebsvermögens – so die Richter – stehe einer gewährten Buchwertprivilegierung für die Schenkung des Teilmitunternehmeranteils nicht entgegen. Anders als für den Beschenkten fordert der BFH keine Haltefristen in Bezug auf sein zurückbehaltenes Vermögen.